Im April 1955 fand in der Gastwirtschaft Henniges die Gründungsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Holtershausen statt. 23 Männer erklärten sich bereit in einer Freiwilligen Feuerwehr ihren Dienst zu tun.

Die junge Wehr erhielt einen TS-Anhänger mit Tragkraftspritze und Löschmaterial aus der Vorkriegszeit und war somit für kommende Aufgaben gerüstet. Es zeigte sich aber schnell, dass die Qualität des alten Einsatz- gerätes zu wünschen übrig ließ. Pannen waren bei jedem Gebrauch unvermeidbar. Der TS-Hänger war in den ersten Jahren noch behelfsmäßig in einer Scheune in der Ortsmitte untergestellt und mußte dann mit einem Traktor oder per Hand zum Einsatzort gezogen werden. Erst 1964 wurde ein kleines Gerätehäuschen am Löschbrunnen errichtet, welches zwar ausreichend Platz für einen TS-Anhänger bot, allerdings für die in Nachbargemeinden damals bereits aufkommenden Einsatzfahrzeuge (TSF), zu klein ausgelegt war.

Aktive Gruppe 1960

Erstes großes Feuerwehrfest 1960

Im Jahr 1968 erhielt die Wehr dann endlich eine neue Tragkraftspritze und einen neuen Einsatzhänger, womit auch die Qualitätsprobleme gelöst waren.

1973 entschloss man sich ein neues Feuerwehrgerätehaus mit angeschlossenem Gemeinderaum in Eigenleistung zu errichten.

Bei den Pokalwettkämpfen 1963

Übergabe neue TS 1968

Am 13. Oktober 1973 konnte der Bürgermeister der Gemeinde Holtershausen, Helmut Strohmeier, dann das neue Gerätehaus mit Gemeinderaum feierlich an die Gemeinde übergeben. Am selben Tag erhielt die Wehr ein eigenes Einsatzfahrzeug (TSF), einen Ford Transit mit Grundausstattung.

Bau des Gerätehauses 1973

Übergabe des TSF 1973

Anfang 1974 hörte die selbständige Gemeinde Holtershausen auf zu existieren und die Freiwillige Feuerwehr Holtershausen wurde nun eine Ortsfeuerwehr der Stadt Einbeck. Sie ging voll ausgerüstet und auf dem neuesten Stand in die Zukunft.

In den folgenden Jahren gelang es der kleinen Wehr sich zu einer schlagkräftigen Truppe zu entwickeln. Bei Wettkämpfen wurden stets gute Ergebnisse erzielt und die Wehr war auch bei zahlreichen Ernstfällen immer dann zur Stelle, wenn der Bürger es von ihr erwartete.

Wettkampfgruppe
1999

Bei den Pokalwettkämpfen
2004

In jedem Jahr finden zahlreiche praktische und theoretische Übungsabende im Dorfgemeinschaftshaus oder vor dem Geräteraum statt, um den Ausbildungsstand der Wehr stets auf einem hohen Niveau zu halten.

Die Wehr Holtershausen hat 43 Mitglieder, was über 50% der Gesamtbevölkerung ausmacht. Sie ist neben dem Kultur- und Heimatverein Holtershausen e.V. auch ein wichtiger Kulturträger im Dorf und sorgt regelmäßig für gesellige Anlässe.

Gründungsmitglieder von 1955
im Jahr 2005

TSF und TSA
der Wehr 2005

Das Kommando
2005

Im Oktober 2010 erhielt die Ortwehr ein neues Einsatzfahrzeug, welches der Wehr, durch bessere und moderner Ausrüstung, erheblich mehr Einsatzmöglichkeiten verschafft. Das Fahrzeug verfügt zudem über ein Schornsteinbrandbekämpfungs-Set und ein Hohlstrahlrohr (HSR) als Zusatzausstattung.

Neues TSF der FFw Holtershausen
Neues TSF der FFw Holtershausen